Helfen Sie jetzt

Die CBM Christoffel Blindenmission verwendet auf ihrer Website Cookies. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzhinweisen.

Akzeptieren

Nothilfe für Flüchtlinge mit Behinderungen

Vom Terror Boko Harams vertrieben, leben Flüchtlinge im Südosten Nigers unter schwierigsten Verhältnissen. Kaum besser geht es vielen ansässigen Familien. Die CBM leistet den Verletzlichsten unter all diesen Menschen Nothilfe – den Personen mit Behinderungen und ihren Angehörigen. Zudem sollen sie einen Lebenserwerb aufbauen können, der sie in Krisen möglichst unabhängig macht.

Souwéba ist fünfzehn und muss, seit sie sich erinnern kann, auf Knien und Händen gehen. Draussen fährt sie auf einem Dreirad mit Handkurbel. Vor der CBM-Hilfe hat ihre Familie wiederholt gehungert. «Ich danke der CBM vielmals!», unterstreicht Souwéba. «Nun haben wir Reis und andere Lebensmittel kaufen können sowie eine Ziege.»

Hilfe individuell zugeschnitten

Mehr als 600 Familien haben sogenannte Cash Transfers erhalten. Mit diesen Geldzahlungen hat sich jede Familie genau das kaufen können, was sie am dringendsten benötigt. Auf diese Weise sind zudem die lokalen Händler nicht durch Hilfstransporte ausgebootet worden. Ein regionaler Markt funktioniert selbst in Situationen wie einer Hungerkrise. Auch in Niger, dem zweitärmsten Land der Welt. «So hat das 25 Kilometer von Diffa entfernte Lager Sayaam mit 13'000 Flüchtlingen drei Marktplätze, wo einheimische Händler Waren anbieten» weiss Manuel Rothe. Der Nothilfe-Koordinator der CBM Schweiz hat im März 2018 Sayaam besucht. 

Über Karkara, ihren langjährigen Partner in Niger, erreicht die CBM nebst dem offiziellen Flüchtlingslager auch ärmste Familien in wilden Siedlungen und Dörfern. Jede vierte begünstigte Person lebt mit einer Behinderung, die weiteren sind Schwangere, stillende Mütter und ältere Menschen. Insgesamt kommt die Hilfe der CBM Schweiz mindestens zweitausend Personen zugute. Die CBM ist die einzige Organisation, die sich im Südosten Nigers um Menschen mit Behinderungen kümmert.

Ousmane Oumaras ganze Familie freut sich. Der 54-jährige blinde Mann knüpft und verkauft Stricke: «Mit dem Betrag habe ich neue Schnüre gekauft und Lebensmittel für meine ganze Familie. Auch hat mir die CBM eine zugängliche Latrine gebaut. Ich kann sie ohne Assistenz benutzen. Vorher hat mich immer jemand auf eine Toilette führen müssen. Ganz herzlichen Dank, Gott segne Euch.» Den Nothilfebetrag ebenfalls klug investiert hat der 20-jährige gehbeeinträchtigte Addo: «Neben Nahrungsmitteln haben wir Tiere und Sachen für den Alltag gekauft sowie den Schuleintritt für mich bezahlt.»


Ein Mann aus Niger und ein Mann aus der Schweiz befinden sich im Flüchtlingslager Sayaam in Niger und reden miteinander.
Bindoumi Tidjani, Programmkoordinator beim CBM-Partner Karkara und CBM-Nothilfe-Koordinator Manuel Rothe
Eine Frau mörsert Getreide vor ihrem Zelt in einem Flüchtlingslager im Niger.
Das Geld der CBM ermöglicht Fanda Oumar, das Nötigste für sich und ihren Sohn zu besorgen.

Die Monatsrationen der allgemeinen Nothilfe – Hirse, Reis, Öl – sind äusserst knapp. Auch für die 27-jährige Fanda Oumar, eine alleinstehende, an den Beinen gelähmte Mutter: «Das Leben im Lager ist hart. Nach drei Wochen haben wir jeweils nichts mehr zu essen. Mit dem Geld der CBM kaufe ich nun für meinen fünfjährigen Sohn und mich das fehlende Essen, meist Reis. Ich bin sehr dankbar dafür. Mein blinder Nachbar allerdings und eine Familie mit einem geistig beeinträchtigten Kind haben noch nichts erhalten. Bitte helfen Sie auch ihnen.»

Starthilfe geben

Die CBM hilft nicht nur die akute Not zu überbrücken, sondern auch Lebensgrundlagen aufzubauen. Gemeinsam mit den Familien und lokalen Autoritäten analysieren unsere Fachkräfte die Lage. Danach soll jede Familie individuell gestärkt werden, damit sie eigenständig in eine bessere Zukunft gehen kann.

Herzlichen Dank, liebe Freundinnen und Freunde der CBM Schweiz, für Ihre Solidarität und Treue! Der Dank geht auch an die Glückskette, die das Projekt mitfinanziert.

Mehr erfahren

Inhalt teilen

Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite
Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite