Wirksamkeit von bargeldbasierten Transfers

Fachpersonen der CBM und vom Kenianischen Roten Kreuz verteilen Hilfsgüter.
Cash transfer hat sich in der Nothilfe als wirksam erwiesen, oft sogar der Abgabe von Hilfsgütern überlegen.

Schnell, gezielt und individuell soll die Nothilfe erfolgen. Deshalb lassen Hilfswerke den Betroffenen heute auch Geldzahlungen zukommen. Dieser sogenannte cash transfer ist dem Verteilen von Hilfsgütern meist überlegen. 

Die Familien besorgen mit dem bezogenen Geld, was sie am dringendsten benötigen: vielfach Nahrung, oft medizinische Hilfe, oder auch ein Kleintier zum Aufbau der Existenzgrundlage. Teils werden Schulgebühren bezahlt, damit die Kinder nicht den Anschluss in der Schule verpassen. Indem die Familien selbst entscheiden, was für sie am besten ist, gibt der cash transfer ein Stück Würde zurück. 

Lokale Märkte stärken

Ob die für den cash transfer nötigen lokalen Märkte bestehen, wird zuvor abgeklärt. Nicht nur müssen die benötigten Hilfsgüter vorhanden sein, sondern es sollten sich die Preise nicht wesentlich erhöhen, wenn durch den cash transfer die Nachfrage steigt. Oft funktionieren lokale Wertschöpfungsketten selbst bei grosser Armut und Zerstörung. Cash transfer stärkt sie und hilft somit zusätzlich. 

Bewährt und sicher

Cash transfer erspart kosten- und arbeitsintensiven Beschaffungs-, Transport- und Verteilaufwand. Stattdessen arbeiten Hilfswerke mit Banken, der Post oder Mikrokredit-institutionen zusammen. Dort holen die Menschen das Geld meist selbst ab. Sie erleben cash transfer als bequemer und sicherer als das Schlange-Stehen um Hilfsgüter. CBM setzt seit rund vier Jahren cash transfer ein und hat gute Erfahrungen gemacht. Selbst in unzugänglichen Gebieten ist den Verletzlichsten und am stärksten Betroffenen geholfen worden. So nach den verheerenden Fluten in Pakistan 2014 sowie 2015 in Bangladesch. In der aktuellen Hungersnot überbringt eine gemeinnützige Mikrokreditinstitution im Niger den Menschen das Geld monatlich und persönlich. Bislang hat die CBM tausende cash transfers vorgenommen. Kein einziges Mal haben die Begünstigten das Geld nicht wohlüberlegt ausgegeben. 

Vorteile von cash transfer

  • schnell und sicher
  • individuell abgestimmt
  • wahrt Würde und Entscheidungsfreiheit
  • stärkt lokale Märkte kostengünstig 
  • geringer Aufwand
  • bewährt und stabil

Inhalt teilen

Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite

CBM Christoffel Blindenmission
Schützenstrasse 7
8800 Thalwil
Tel. 044 275 21 71
info@STOP-SPAM.cbmswiss.ch

Spendenkonto

80-303030-1 | IBAN CH41 0900 0000 8030 3030 1