Mit Partnern mehr erreichen

Die CBM arbeitet mit verschiedenen Partnern auf unterschiedlichen Ebenen zusammen – stets mit dem Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsgebieten zu verbessern.

Wann immer möglich, erbringen einheimische Fachkräfte vor Ort die Arbeit. Darin liegt der Schlüssel, um dauerhaft gegen Behinderungen vorzubeugen und die Menschen nachhaltig zu rehabilitieren. Die Entwicklungsprojekte, welche die CBM fördert, werden von einheimischen Trägern geführt und sind lokal verankert. Die Zusammenarbeit mit Partnern geschieht dabei auf drei Ebenen.

Lokale und regionale Ebene

Drei Männer blicken auf ein Dokument und diskutieren miteinander.
Manuel Rothe (r.), Programmverantwortlicher Pakistan und Humanitäre Hilfe, im Gespräch mit Partnern in Pakistan.

Die CBM arbeitet mit lokalen Gruppen, Gemeinden und anderen Nichtregierungsorganisationen zusammen und setzt gemeinsam mit ihnen die einzelnen Programme und Projekte um. Sie sind es, die in den jeweiligen Ländern die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Gegebenheiten am besten kennen. Dies erleichtert die Arbeit massgebend, auch weil die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern die Akzeptanz der einheimischen Bevölkerung fördert. Unsere Partner arbeiten so, dass Menschen mit Behinderungen und deren Familien sich bei der Umsetzung von Programmen aktiv einbringen können.

Neben der Projektarbeit halten die CBM-Partner lokale und nationale Behörden und Regierungen an, die Rechte von Menschen mit Behinderungen anzuerkennen und deren Erfüllung zu ermöglichen. Bei der Auswahl von lokalen Partnern ist uns wichtig, dass deren Arbeitsweise internationalen Standards entspricht. Nur so ist eine qualitativ hochwertige, langfristige und nachhaltige Arbeit garantiert.

Die Arbeit mit unseren Partnern gestalten wir auf Augenhöhe: Sie lernen von uns, wir von ihnen. In jeglichen Projekten besteht das Ziel darin, dass die Partner die Projekte ab einem bestimmten Zeitpunkt gänzlich selbst führen können. Sämtliche lokalen Partner sind überdies dazu verpflichtet, zum Schutz von Kindern mit Behinderungen verbindliche Richtlinien zu befolgen bzw. sie ohne Verzug einzuführen.

Nationale Ebene

Zu unseren Partnern auf der nationalen Ebene gehören insbesondere Gesundheitsabteilungen sowie Fachbereiche in Ministerien und Behindertenorganisationen. Mit diesen Partnern schafft die CBM Rahmenbedingungen, die etwa die medizinische Versorgung, die Ausbildung oder Erwerbsmöglichkeiten zugunsten von Menschen mit Behinderungen verbessern.

Internationale Ebene

Auf der internationalen Ebene arbeiten wir vor allem mit Abteilungen und Behörden der Vereinten Nationen und internationalen Verbänden im Einsatz für die Menschen mit Behinderungen zusammen. Auf dieser politischen Ebene ist es das Ziel, dass die Interessen und Rechte von Menschen mit Behinderungen in internationalem Recht verankert sind und die Länder angehalten und gefördert werden, diese umzusetzen.

Inhalt teilen

Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite

CBM Christoffel Blindenmission
Schützenstrasse 7
8800 Thalwil
Tel. 044 275 21 71
info@STOP-SPAM.cbmswiss.ch

Spendenkonto

80-303030-1 | IBAN CH41 0900 0000 8030 3030 1