Medienecho

2017

«Ja, wir sind behindert. Na und?»

Neue Zürcher Zeitung – Sarita Lamichhane von unserem Partner «Nepal Disabled Women Association» kämpft gegen die Diskriminierung, der Frauen mit Behinderungen in Nepal ausgesetzt sind. Ein Porträt. 

Ausgegrenzt und stigmatisiert

Radio SRF 1 – Eine körperliche oder psychische Behinderung wirkt in Nepal wie ein Stigma. Etwa zehn Prozent der Bevölkerung sind betroffen, seit dem Erdbeben gar noch mehr.

Das Trauma nach der Katastrophe

Radio SRF 1 – Vor zweieinhalb Jahren wurde Nepal von mehreren Erdbeben erschüttert. Trotz dem Neuaufbau bleiben traumatische Erinnerungen und psychische Belastungen.

Das Augenlicht zurückgeben

forum - Pfarrblatt der katholischen Kirche im Kanton Zürich – In Armutsgebieten erblinden Menschen wegen Augenkrankheiten, die heilbar wären. Interview mit dem Augenarzt Michael Ketema, der in Guinea Augenärzte ausbildet.

«Menschen werden wieder sehend!»

idea spektrum - In der Schweiz werden Augenkrankheiten wie der Graue Star früh erkannt und behandelt. Prekär ist die Lage hingegen in Entwicklungsländern. Interview mit Hansjörg Baltensperger von der CBM.

«Wir investieren in Menschen»

forumKirche Schaffhausen und Thurgau – Hansjörg Baltensperger kennt die Not von Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern. Als Geschäftsführer der CBM Schweiz spricht er über Lösungen.

Sich in einen blinden Menschen hinein fühlen

Sarganserländer - Sarganser Lehrer haben das CBM-Erlebnismobil in den Unterricht integriert. Damit die Schüler nachvollziehen können, welchen Herausforderungen sehbehinderte Menschen gegenüberstehen.

20 Millionen Menschen leiden am Grauen Star

Radio Life Channel - Im Interview erläutert der CBM-Kommunikationsleiter Christoph Hickert, was es heisst, am Grauen Star erblindet zu sein, was die Gründe für die Krankheit sind und was die CBM macht, um den Grauen Star in Armutsgebieten weiter einzudämmen.

Erlebnismobil der CBM in Eschen

Volksblatt Liechtenstein - Knapp zwei Wochen stand das CBM-Erlebnismobil in Eschen. Die CBM lud Schüler und Lehrpersonen ein, die Welt aus der Perspektive eines Blinden wahrzunehmen.

Für drei Minuten blind

Radio Liechtenstein - Wie fühlt sich das an, wenn man fast oder ganz blind ist? Das kann man im CBM-Erlebnismobil erfahren. Mit einer die Graustarblindheit simulierenden Brille und einem Taststock kann man sich durch einen Erlebnisgang hindurch tasten.

App für Menschen mit Behinderungen in Not

Radio Life Channel - Die CBM hat eine App für Katastrophensituationen entwickelt, damit Menschen mit Behinderungen einen besseren Zugang zur Nothilfe erhalten. Interview mit Manuel Rothe, Verantwortlicher Nothilfe.

Schweizer Augenchirurg verhalf in Uganda zum Durchblick

Radio Life Channel – Im Interview erzählt der Augenarzt Roman Eberhard von seinen Erfahrungen, die er während seines Einsatzes in einem CBM-geförderten Augenspital in Uganda gemacht hat.

Angst vor Plüschaffen? Nur in diesem Mobil

Zürcher Unterländer – Primarschüler von Wallisellen erfahren im CBM-Erlebnismobil, was es heisst, blind zu sein.

Die CBM bei Radio Maria

Radio Maria – Hansjörg Baltensperger, Geschäftsleiter der CBM Schweiz, spricht über die Arbeit und die Werte der CBM.

Wenn der Tastsinn das Sehen ersetzt

Schaffhauser Nachrichten – Schulkinder aus Hallau erleben die Umwelt für einmal nicht sehend, sondern tastend.

Ein Zürcher bringt wieder Licht ins Dunkel

Tagblatt der Stadt Zürich – Ein Jahr hat der Augenchirurg Roman Eberhard für die CBM in Uganda gearbeitet. Mehr als 2'000 Personen hat er dort behandelt und unzählige vor dem Erblinden gerettet.

Ganesh strahlt wieder – dank Schweizer Spendern

GlücksPost – Der kleine Junge aus Indien war praktisch blind. Dank CBM-Unterstützung kann er heute wieder sehen und die Schule besuchen.

Inhalt teilen

Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite

CBM Christoffel Blindenmission
Schützenstrasse 7
8800 Thalwil
Tel. 044 275 21 71
info@STOP-SPAM.cbmswiss.ch

Spendenkonto

80-303030-1 | IBAN CH41 0900 0000 8030 3030 1