Helfen Sie jetzt

«Wie sich unser Kind entwickelt, macht uns glücklich!»

Wie Sie helfen können

  • Mit 60 Franken ermöglichen Sie einen Monat Schule für ein Kind mit Behinderung.
  • Mit 120 Franken schenken Sie einem Kind mit starker Sehbehinderung eine Korrekturbrille mit Teleskop.
  • Mit 250 Franken ermöglichen Sie Lehrpersonen eine Weiterbildung in inklusiver Bildung.

 

 

«Seit ihrer Einschulung vor 3 Jahren ist Sonia richtig aufgeblüht», erzählt ihre Mutter freudig. «Zuvor konnte Sonia nicht einmal sagen Mama, ich muss mal. Heute aber spricht sie, ist lebhaft und stark.»

Sonia ist aufgrund Komplikationen bei der Geburt körperlich und geistig beeinträchtigt. Zusammen mit anderen Kindern zu lernen und zu spielen, hat Sonias Entwicklung den nötigen Schub verliehen. Sonia besucht seit drei Jahren eine der rund 80 CBM-geförderten inklusiven Schulen auf Madagaskar.

«Sonia hat deutliche Fortschritte gemacht», lobt auch ihre Lehrerin. «Anfangs musste sie stets begleitet werden. Nun geht und springt sie selbstständig umher wie alle anderen Kinder. Sie verständigt sich und spielt mit ihnen.»

Entsprechend einfacher ist es auch für die Eltern geworden, schildert die Mutter: «Sonia putzt sich heute selbstständig die Zähne, wäscht ihre Füsse, und hilft mir im Haushalt. Mein Mann und ich sind über ihre Fortschritte sehr glücklich. Die CBM hat die Schule unterstützt, damit sie Kinder mit Behinderungen aufnehmen kann. Wir danken ihr sehr!»

Bildung – ein zentrales Menschenrecht

Schulausbildung entfaltet Talente und macht selbstständig. Sie ermöglicht, einer Abwärtsspirale von Armut und Behinderung zu entkommen. Die Vorteile wirken lebenslang. Deswegen ist das Recht auf Bildung in den Menschenrechten und in der Behindertenrechtskonvention festgeschrieben.

Doch der Hälfte der rund 50 Millionen Kinder mit Behinderungen in Armutsgebieten ist der Schulbesuch verwehrt. Die andere Hälfte leidet oft unter schlechten Lernbedingungen und bricht ihre Ausbildung vorzeitig ab.

Ohne Bildung dreht sich eine Abwärtsspirale

  • Leben in Abhängigkeit von anderen führt zu erhöhtem Risiko für Ausbeutung
  • Fehlende Job-Chancen und daher tiefes oder kein Einkommen
  • Prekäre Wohn- und Hygieneverhältnisse
  • Mangelernährung und schlechte medizinische Versorgung
  • Armut und Behinderung auch in der folgenden Generation

Mit Bildung kommt eine Aufwärtsspirale in Gang

  • Alltag selbstständig bewältigen und Teilnahme an der Gemeinschaft
  • Eigenes Einkommen und gesündere Lebensumstände
  • Anerkennung und Respekt
  • Breiteres persönliches Beziehungsnetz
  • Für die eigenen Rechte einstehen können

Kein Kind soll zurückgelassen werden

Dank Ihrer Spende kann die CBM umfassend vorgehen: Wir begleiten die Kinder therapeutischmedizinisch. Wir bilden Lehrkräfte und Eltern aus, damit sie die Kinder optimal fördern können. Und gemeinsam mit Selbstvertretungsorganisationen gewinnen wir Bevölkerung und Behörden für inklusive Schulbildung.

Ermöglichen Sie Kindern mit Behinderungen Schulbildung und ein würdevolles Leben!

Wie Sie helfen können

  • Mit 60 Franken ermöglichen Sie einen Monat Schule für ein Kind mit Behinderung.
  • Mit 120 Franken schenken Sie einem Kind mit starker Sehbehinderung eine Korrekturbrille mit Teleskop.
  • Mit 250 Franken ermöglichen Sie Lehrpersonen eine Weiterbildung in inklusiver Bildung.

 

 

Inhalt teilen

Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite