Helfen Sie jetzt

Die CBM Christoffel Blindenmission verwendet auf ihrer Website Cookies. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzhinweisen.

Akzeptieren

Corona-Krise: Aktuelle Infos der CBM


Die CBM ergreift weitreichende Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus: in der Schweiz sowie in ihren Projektländern.

Wir alle befinden uns angesichts der Corona-Krise in einer schwierigen Lage, in der vor allem eines gefragt ist: Solidarität mit unseren Mitmenschen, besonders mit denjenigen, die zu einer Risikogruppe gehören.

Massnahmen in der Schweiz

Wir halten uns deshalb strikt an die Empfehlungen des Bundesrats und des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), um den Schutz unserer Mitarbeitenden, ihren Familien sowie von weiteren Personen jederzeit zu gewährleisten und um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen: 

  • Die Präsenz in unserem Büro ist auf ein absolutes Minimum beschränkt, fast alle unserer Mitarbeitenden arbeiten im Home Office. Aus diesem Grund ist unsere telefonische Erreichbarkeit zurzeit eingeschränkt. Kontaktieren Sie uns gerne via E-Mail oder Kontaktformular.
  • Besuche von externen Personen sind nicht möglich.
  • Sämtliche nationalen und internationalen Reisen unserer Mitarbeitenden wurden bis auf weiteres abgesagt.
  • Workshops und Trainings werden virtuell durchgeführt oder abgesagt.
  • Unseren CBM live-Event vom 6. Juni 2020, der Spenderinnen und Spendern sowie interessierten Personen einen Einblick in unsere Arbeit ermöglicht hätte, haben wir abgesagt.

Massnahmen in unseren Projektländern

Zurzeit ist die Corona-Pandemie besonders in Europa gravierend. Doch auch Länder des Globalen Südens melden steigende Zahlen von infizierten Personen. Angesichts der häufig schwachen Gesundheitssysteme in diesen Ländern dürften diese bei sich stark erhöhenden Fallzahlen schnell an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Es ist nicht auszudenken, wohin die Situation dann führen könnte.

In Krisen gehören Menschen mit Behinderungen generell zu den gefährdetsten Gruppen. Häufig werden sie von üblichen Nothilfemassnahmen vergessen. Lebenswichtige Informationen etwa gelangen vielfach nicht zu blinden und gehörlosen Menschen, und Personen im Rollstuhl ist zum Beispiel der Zugang zu zahlreichen medizinischen Einrichtungen verwehrt. Vor diesem Hintergrund setzt die CBM alles daran, damit Menschen mit Behinderungen und andere gefährdete Gruppen in dieser Krise nicht zurückgelassen werden.

Die Entwicklung in unseren Projektländern verfolgen wir Tag für Tag und stehen im regelmässigen Austausch mit unseren Länderbüros und lokalen Partnern vor Ort. Und wir nutzen unsere Kontakte und Kanäle, um den bestmöglichen Beitrag zur Eindämmung der Krise zu leisten. Die CBM wird ihren Länderbüros und Partnern in Kürze Sensibilisierungsmaterial zu den Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus zur Verfügung stellen. Die Informationen werden barrierefrei und in die jeweilige Landessprache übersetzt sein.

Unsere Länderbüros setzen die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus engagiert um:

  • In allen Länderbüros wurden Krisenmanagement-Teams gebildet.
  • Die Mitarbeitenden arbeiten wo immer möglich im Home Office und halten das Social Distancing ein.
  • Die Reisetätigkeit ist vielerorts bereits stark eingeschränkt. Die Länderbüros halten mit den Partnern aus der Distanz steten Kontakt.
  • Sie prüfen mit den Partnern, wie die Projektaktivitäten angepasst werden können. Damit soll ein zusätzlicher Beitrag zur Sensibilisierung und zum Schutz von Menschen mit Behinderungen in Armutsgebieten geleistet werden. Die CBM gewährt den Partnern die notwendige Flexibilität.
  • Wo laufende Aktivitäten aktuell sistiert werden müssen, treiben die Partner Vorbereitungen für die Zeit nach der Corona-Krise weiter voran oder nehmen bis anhin zurückgestellte, mehr analytische Arbeiten wieder auf. Das schaufelt Kapazitäten frei, um nach der Krise möglichst schnell Rückstände wieder aufarbeiten zu können.

Die weltweite Entwicklung der Corona-Pandemie können Sie hier verfolgen.

Wie Sie helfen können

Helfen Sie uns dabei, dass Menschen mit Behinderungen in dieser Krise nicht vergessen werden. Jeder Betrag hilft.



Wir danken Ihnen herzlich und wünschen Ihnen gute Gesundheit!

 

Stand: 24. März 2020

Inhalt teilen

Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite
Logo CBM Christoffel Blindenmission, zur Startseite